Informieren Sie sich aktuell

Bistabiles Relais Typ MPR10 -
optimiert Energie- und CO2-Verbrauch

Das bistabile Relais MPR10 ist speziell für anspruchsvollere Belastungen bei Nutzfahrzeugen, Baumaschinen, landwirtschaftliche Fahrzeugen und Sonderfahrzeugen konzipiert. Die Einsatzgebiete des MPR10 sind das Schalten von Hochstromlasten und das Trennen der Batterie vom Bordnetzsystem. Er ist wasser- u. staubdicht, korrosionsfest sowie spannungsfest - und das über die gesamte Lebenszeit

Ihr Nutzen:

  • spürbar energiesparender und hilft damit den CO2 Ausstoß zu reduzieren
  • hilft die Abgasnormen EURO 6 und Tier 4f zu erfüllen
  • hilft die produktiven Einsatzzeiten der Fahrzeuge zu erhöhen

Warum lohnt sich der Austausch von monostabilen Relais durch bistabile?

Als bistabiles Relais braucht der MPR10 keine Dauerleistung für den Schaltvorgang, sondern nur einen kurzen Stromimpuls. Der Kontakt wird dann stromlos durch Permanentmagnete gehalten. Die elektrische Halteenergie wird somit komplett eingespart. Es entsteht auch keine Eigenerwärmung auf bis zu 70°C. Eine weitere CO2-Reduktion erreicht der MPR über eine Gewichtseinsparung von mehr als 300 Gramm im Vergleich zu den klassischen Topfrelais.

Rechenbeispiel:

Herkömmliche monostabile Relais produzieren eine konstante Verlustleistung von bis zu 20 Watt. Würde man nur ein monostabiles Relais durch den MPR10 ersetzen, so reduziert sich der CO2-Verbrauch um knapp 3 kg (Jahreskilometerleistung von 100.000 km).

Gezielter Einsatz für Abgasnorm EURO 6:  

Zur Zeit ist Typ MPR10 als einziges Geräte auf dem Markt vom Kraftfahrzeug-Bundesamt zugelassen. Er ist zusätzlich zertifiziert für folgende Bereiche:

  • Wasser- und Staubdichtigkeit (IP6k9k bzw. IP67)
  • Brandgefahr (ECE R118).
  • ISO16750
  • ECE R118
  • E1 Zulassung

 Weitere Produktinfos