Informieren Sie sich aktuell

Energiesicherheit erstmals stabil sichergestellt

Altdorf, 25. September 2015 – Mit der Weltneuheit Typ EBU, Electronic Breaker Unit, präsentiert E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH aus Altdorf bei Nürnberg ein neu entwickeltes hybrides Schutzelement für die Energiesicherheit von Industrieunternehmen. Der Typ EBU stellt erstmals die Versorgungssicherheit von AC USV-Anlagen im Fehlerfall stabil sicher. Das Gerät für AC 230 V hat eine Baubreite von 54 mm. Es besteht aus einem Leitungsschutzschalter, der für Kurzschlussabschaltungen von bis zu 10 kA zugelassen ist und einer angebauten Elektronik, die Mess- und  Auswerteaufgaben übernimmt. Der Anwender schließt es direkt am Abgang der jeweiligen USV an.  Mittels Einstellpotentiometer lässt sich der Typ EBU mit wenigen Handgriffen an die Leistungsfähigkeit der USV Anlage und die Lastbedingungen anpassen. Der Typ EBU löst so im Fehlerfall zuverlässig aus – und zwar nur im betroffenen Lastpfad. Alle weiteren Versorgungsstränge bleiben davon unberührt. Einschaltvorgänge und damit verbundene höhere Einschaltströme toleriert die Einheit.

Für den Anwender bedeutet dies einen störungsfreien Betrieb und eine spürbare Kostenreduzierung. Die Anpassung an die USV und somit die Einstellung der Selektivität erfolgt durch Justierung des USV-Nennstroms an der EBU. Der Wert kann dem Datenblatt der jeweilig verwendeten Versorgungseinheit entnommen werden. Zur Überlastabsicherung passt der Anwender den Last-Nennstrom an der Unit an. Verfügbar ist das Produkt in den Nennströmen 6 A, 10 A und 16 A und der Charakteristik B und C.
  
Durch EBU lässt sich eine USV-Anlage um ca. ein Drittel kleiner dimensionieren. Die jährlichen Energiekosten sinken damit um ca. 40 %. Der Typ EBU amortisiert sich dadurch schnell und sorgt zusätzlich für eine deutlich höhere Verfügbarkeit der Anlage.

Bildunterschrift:

Die Weltneuheit Typ EBU bringt Energiesicherheit in die USV. (Foto: E T A, ©Cobalt/Fotolia.com, ©lunarchi/iStock.com)