Kaltgerätesteckermodule

Höchste Flexibilität im Gerätedesign bei gleichzeitiger Kostenreduzierung

E-T-A erweitert sein Produktportfolio mit fünf neuen Kaltgerätesteckermodulen und deckt damit alle Anforderungen beim Überstromschutz im modernen Gerätebau ab.

Informieren Sie sich über Einsatzmöglichkeiten, Nutzen und die wichtigsten technischen Daten zu unserem Kaltgerätesteckermodulen mit den Varianten:

  • mit integrierten Reset-Schutzschaltern
  • mit integrierten Kombi-Schutzschaltern
  • mit Schutzschaltern und Netzfiltern

Download Broschüre (pdf)

Bauteile sparen – bereits beim Netzeingang

Die systematische Reduzierung von Bauteilen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für eine kostensparende Konstruktion.

Naheliegend und dennoch oft übersehen: Schon am Netzeingang einer Maschine bzw. eines Gerätes lässt sich die Anzahl der eingesetzten Bauteile durch den Einsatz von sogenannten Kaltgerätesteckermodulen spürbar verringern.

Hochwertige Geräte und Maschinen sind netzeingangsseitig bei Wechselstrom in aller Regel mit Gerätesteckern nach IEC 60320 ausgestattet. Aufgrund eines separat benötigten Netzkabels mit Kupplung und Stecker für die Installationssteckdose ist diese Lösung, im Gegensatz zu Produkten mit fest installierten Netzkabeln, zwar aufwändiger. Sie bietet gleichzeitig zahlreiche Vorteile.

Anwendungsbereiche:

  • Office
  • Messtechnik
  • Informationstechnologie
  • Medizintechnik

 

Einfache Handhabung bietet echten Nutzen

Die meisten dieser Geräte werden weltweit vertrieben und eingesetzt: Dafür gilt es, ihre Stromzuführungen an die länderspezifischen Gegebenheiten anzupassen. Dies ist in diesem Fall ganz einfach durch das Beilegen von unterschiedlichen Netzkabeln mit Anschlusssteckern für Deutschland, das Vereinigte Königreich oder die USA möglich.

Auch ist es beispielsweise möglich, Netzzuleitungskabel bei Kabelbrüchen sekundenschnell auszutauschen. Ein zeitraubendes Abklemmen alter und ein Anklemmen neuer Zuleitungen entfällt.

Bei Geräten und Maschinen, die das Bedienpersonal häufig ein- und ausschaltet, sind aus praktischen Gründen die Netzschalter in aller Regel frontseitig platziert. Häufig kommen als Überstromschutz in diesen Fällen Schmelzsicherungen mit Sicherungshaltern im Zusammenspiel mit dem Gerätestecker zum Einsatz.

Aus fünf mach eins

An dieser Stelle lässt sich netzeingangsseitig die Anzahl der Einzelbauteile reduzieren. Die Lösung sind hier Kaltgerätesteckermodule mit integrierten Reset-Schutzschaltern, also rein rückstellbaren Schutzschaltern ohne manuelle Ein-/Ausschaltfunktion. Ein Beispiel hierfür ist die brandneue E-T-A Serie XR38.

Das Kaltgerätesteckermodul der Serie XR38 von E-T-A enthält einen C14-Gerätestecker und einen ein- oder zweipoligen rücksetzbaren E-T-A Schutzschalter in einer einzigen Komponente. Das Modul ersetzt somit die sonst einzeln einzubauenden IEC-Gerätestecker, Schmelzsicherungen und Sicherungshalter. Im Falle einer zweipoligen Absicherung sind dies fünf Bauteile. Auch die hier eingesetzten Schutzschalter lassen sich im Gegensatz zu Schmelzsicherungen nach einer Überstromauslösung einfach, sicher und bequem wieder einschalten. Ein simpler »Klick« reicht aus.

Die Kunden haben die Wahl zwischen fünf rücksetzbaren Schutzschaltern aus dem E-T-A Portfolio. Anhand der Anforderungen der elektrischen Geräte können sie den jeweils am besten passenden Schutzschalter auswählen. Neben vier thermisch auslösenden Schutzschaltern ist der ein- oder zweipolige hydraulisch-magnetische Schutzschalter Typ 8330 speziell für medizinische Anwendungen erhältlich.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Reduzierter Montage- und Verkabelungsaufwand (bis zu 90 %)
     
  • Verringerte Dispositions- und Lagerkosten
     
  • Hohe Verfügbarkeit: Der Überstromschutzschalter lässt sich nach einer Auslösung einfach, sicher und schnell wieder einschalten. Ein Sicherungswechsel entfällt
     
  • Hohe Zuverlässigkeit: Im Fehlerfall trennen mehrpolige Schutzschalter immer den Stromkreis über alle Pole und verhindern somit die Gefahr eines Stromschlages für den Benutzer des Gerätes
     
  • Reduzierung der Kosten für Beschaffung, Bestandsmanagement, Entsorgung und Service im Vergleich zu Lösungen mit Schmelzsicherungen

 

X3120 A/B

Kaltgerätesteckermodule C14/C20  für  Schutzschalter 3120, mit und ohne Netzfilter

Weitere Produktinfos: 3120

X3130

Kaltgerätesteckermodule C14  für  Schutzschalter 3130

Weitere Produktinfos: 3130

XR38

Kaltgerätesteckermodule  C14 für Schutzschalter mit Gewindehals, mit und ohne Netzfilter

Datenblatt XR38 (pdf)

Ihre Anfrage

Sie haben Fragen zu branchenspezifischen Anwendungsmöglichkeiten?

Unsere Spezialisten sind für Sie da.

Kontakt

Virtual Assistant
Quickselect: Products Jobs Support About E-T-A
Call An Expert
Sie haben Fragen, Anregungen oder Wünsche? Wir beraten Sie gerne.