Batterietrennung und Nachlaufregelung für Nutzfahrzeuge mit SCRT®

SCR®-Technologie: Welche Risiken hat der Einsatz von mechanischen Batterietrennschaltern?

Mit der Umsetzung der Abgasemissionsnorm Tier 4 final bzw. EURO 6 für Dieselmotoren in Off-Highway-Fahrzeugen, hat die SCR®-Technologie Einzug erhalten.

Durch das Einspritzen des Präparates AdBlue® in den Abgasstrom erfolgt eine selektive katalytische Reduktion (SCR). Stickoxide und Ammoniak reagieren dabei zu Wasser und auch zu Stickstoff.

Aufgrund der spezifischen Eigenschaften der wässrigen Harnstofflösung AdBlue® geht es darum, den Verbleib in sämtlichen Leitungen zu vermeiden. Nach Ende des Arbeitsvorganges und nach dem Abstellen des Motors ist zur Gewährleistung des vollständigen Abpumpvorganges des AdBlue® aus den Leitungen eine zuverlässige Stromversorgung für die Pumpe notwendig. Diese wird mit einem sogenannten Nachlauf sichergestellt.

Wird der Abpumpvorgang durch das vorzeitige Abziehen des noch weit verbreiteten mechanischen Batterietrennschalters unterbrochen, kann das in den Leitungen verbleibende AdBlue® je nach Witterungssituationen zu Betriebsstörungen führen. Der Gefrierpunkt von AdBlue liegt bei −11,5 °C. Die durch die zugesetzten Leitungen resultierende Ausfallzeit kann je nach Fahrzeuggruppe und Applikation schnell zu hohen Kosten für den Nutzer führen.

Die Alternative für eine einwandfreie Nachlaufregelung: Hybride Leistungsrelais

Mit dem Einsatz des hybriden Leistungsrelais HPR10 von E-T-A lässt sich die vom OEM festgelegte Ein- bzw. Ausschaltverzögerung für die einwandfreie Nachlaufregelung definieren. Auch der am Fahrzeug befindliche mechanische Batterietrennschalter kann komplett entfallen, da das HPR10 zudem noch komplett galvanisch trennt.

Erfüllen Sie die Normforderungen der DIN EN 474-1

Der Einsatz des Typ HPR10 ermöglicht Ihnen die Erfüllung der DIN EN 474-1 bei Erdbewegungsmaschinen. Gewährleistet wird dies durch die individuelle Programmierbarkeit des HPR10 in Kombination mit der galvanische Trennung und der hohen Betriebssicherheit – besonders bei skandinavischen Klimasituationen. 

Die Einsatzgebiete im Bereich Off-Highway-Fahrzeuge:

  • Baumaschinen
  • Minenfahrzeuge
  • Landmaschinen
  • Forstmaschinen
  • Sondermaschinen

Typ HPR10 – Ihr Nutzen

Fahrzeuge, die den Nachlauf mittels des intelligenten Leistungsrelais HPR 10 steuern, bieten dem Anwender eine deutlich höhere Betriebssicherheit. Sie schützen vor Fehlbedienungen und verhindern den spezifischen Fahrzeugausfall.

Speziell geeignet für den Einbau in Off-Highway-Fahrzeugen

  • IP 6k9k-Schutzklasse
  • Wasser- und staubdichte Bauweise
  • Hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien

Hohe Einsatzsicherheit der Arbeitsmaschinen – verhindert ungewollte Ausfälle

  • Hohe Beständigkeit gegenüber Stoß- und Vibrationsbelastungen
  • Große Korrosionsbeständigkeit

Flexible Einbaumöglichkeiten

  • Geringes Eigengewicht
  • Horizontal wie auch vertikal integrierbar dank massiver Befestigungspunkte

Weitere Produktinfos

Ihre Anfrage

Sie haben Fragen oder möchten ein konkretes Angebot?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontakt

Konfigurator für elektronische Relais mit Zeit- und Sonderfunktionen

Konfigurieren Sie die möglichen Hardware- und Relais-Funktionen für das hybride Leistungsrelais HPR10.

Zum Konfigurator

Virtual Assistant
Quickselect: Products Jobs Support About E-T-A
Call An Expert
Sie haben Fragen, Anregungen oder Wünsche? Wir beraten Sie gerne.