Lösungen für Ihre Sicherheit

Batterietrennschalter

Bei thermisch-magnetischen Batterieschutzschaltern und Leistungstrennern bewirkt die Kombination von Temperatur und Magnetkraft die Auslösung der Schutzfunktion.

Der thermische Teil des Schutzschalters schützt mit einer zeitlich verzögerten Auslösung bei steigender Erwärmung durch Überlast. Der magnetische Teil spricht zeitlich unverzögert auf hohe Überlast- und Kurzschlussströme an. Er schaltet den fehlerhaften Stromkreis innerhalb weniger Millisekunden ab.

Charakteristische Merkmale:

  • Die Geräte bieten verschiedene Montagemöglichkeiten, haben Kipphebelbetätigung, Klemmanschlüsse und Momenteinschaltung.
  • Die Schalter sind weitgehend beständig gegen Korrosion und besitzen eine hohe Schock- und Schwingungsfestigkeit.
  • Die verwendeten Kontakte bieten hohe Sicherheit gegen Verschweißung.
  • Einschalten und Auslösen der Schutzfunktion geschieht – dank der von außen unbeeinflussbaren Freiauslösung – unabhängig von externen Einflüssen. Ganz gleich, wie langsam oder schnell manuell eingeschaltet wird oder ob der Kipphebel blockiert ist.
  • Optional wählbar sind vom Hauptstromkreis elektrisch getrennte Hilfsstromkreise und eine elektrische Fernauslösung (beim Batterieschutzschalter serienmäßig).

Einsatzgebiete:

Leistungstrenner sind ideal geeignet als Hauptschalter in Industrieanlagen, für lastunabhängige Fernabschaltung in Benzin- und Diesel-Kraftfahrzeugen sowie Schienenfahrzeugen und Schiffen aller Art.

Batterieschutzschalter sind ideal geeignet für den Batterie- und Leitungsschutz für Busse und LKW, Schienenfahrzeuge, PKW, Baumaschinen, Landmaschinen, Spezialfahrzeuge, Reise- und Wohnmobile.

BMS01

Batterie-Trennschalter für Kraftfahrzeuge nach Gefahrgutverordnung

mehr Info

E-1073-437

Batterieschutzschalter einpolig (optional: zweipolig), Leistungstrenner ein- oder zweipolig

mehr Info